Zahnersatz

Beim Zahnersatz unterscheidet man zwischen festsitzendem und herausnehmbaren Ersatz.

Fest:

Bei bestimmten Voraussetzungen können fehlende Zähne durch sog. Brücken ersetzt werden. Hierbei werden die fehlenden Zähne mittels Kronen an noch vorhandenen Zähnen befestigt, d.h., daß mindestens zwei der Lücke benachbarte Zähne zur Überkronung beschliffen werden müssen. Nach kurzer Eingewöhnungszeit ist die Brücke sowohl ästhetisch als auch funktionell natürlichen Zähnen vergleichbar. Dies gilt ganz besonders auch für

Implantate:

Hierbei werden  künstliche Wurzeln aus Titan oder Keramik in den Kieferknochen eingesetzt, auf die dann eine Krone oder Brücke gesetzt wird.(siehe Implantate)

Der neue Werkstoff Zirkonoxid ermöglicht es uns jetzt bei Kronen und Brücken auf Metall völlig zu verzichten. Zirkonoxidrestaurationen erfüllen höchste ästhetische Anforderungen. (siehe auch Ästhetische Zahnheilkunde)

Herausnehmbar:

In den Fällen, in denen kein festsitzender Ersatz möglich ist, werden die fehlenden Zähne durch herausnehmbare Voll- oder Teilprothesen ersetzt. Falls keine sichtbaren Halteelemente (Klammern) gewünscht werden, kann der Ersatz an speziellen Kronen verankert werden. (Teleskop- oder Konuskronen, oder sog. Geschiebe (Nut- und Federprinzip). Herausnehmbarer Ersatz ist in der Regel kostengünstiger als festsitzender, allerdings auch weniger komfortabel.

Wir arbeiten mit verschiedenen hochqualifizierten deutschen Zahntechnikern zusammen. Auf Wunsch bieten wir auch kostengünstige Zahntechnik aus dem Ausland an.

Link: Wikipedia-Zahnersatz